Katholische Kitas im Erzbistum Paderborn
Katholische Kindertageseinrichtungen Hellweg gGmbh
Header Image

Aktuelles

Bad Driburger KiTa wird zur Lernwerkstatt

Kinder werden zum Staunen, Ausprobieren und Entdecken angeregt

Kleine Forscher: (v.l.) Fiona, Giorgi, Maria, Philip und Veronique arbeiten konzentriert in der Lernwerkstatt. Kita-Leiterin Marion Mikus beobachtet sie dabei.

Kleine Forscher: (v.l.) Fiona, Giorgi, Maria, Philip und Veronique arbeiten konzentriert in der Lernwerkstatt. Kita-Leiterin Marion Mikus beobachtet sie dabei.

Bad Driburg. Ganz behutsam greift die fünfjährige Maria nur mit den Fingerspitzen eine Feder vom Tisch, streicht mit dieser ganz leicht über ihre Handfläche. Neben ihr stapelt der gleichaltrige Philip Becher zu einer hohen Pyramide übereinander. Und auch der dreijährige Giorgi beobachtet fasziniert, wie lange sich sein Kreisel drehen kann. Ihre Erzieherin sitzt am Rand und lässt die Kinder einfach machen. Denn genau das ist der Kern der Lernwerkstatt, die in der KiTa ‚Zum Verklärten Christus‘ in Bad Driburg eingerichtet wurde: Hier sollen die Kinder zum Staunen, Fragen, Ausprobieren und Entdecken angeregt werden und forschend lernen können.

KiTa-Leiterin Marion Mikus ist ganz begeistert von dem Konzept, das sie und ihre Mitarbeiterinnen zuvor in einer einjährigen Fortbildung kennengelernt haben. „Hier lernen Kinder, selber zu entscheiden und Lösungen zu finden“, sagt sie. An mehreren Orten in der viergruppigen Einrichtung hat das KiTa-Team im vergangenen Jahr Lernwerkstätten eingerichtet. Neben der Haupt-Werkstatt gibt es noch die Themenbereiche Sand, Kreativität, Wasser, Bauen und Außenbaustelle. Dazu kommt ein Bereich in der Turnhalle, im Entstehen befindet sich noch das Thema „Entspannung“.

Immer nur ein paar Kinder – aus verschiedenen Gruppen und unterschiedlichen Alters – gehen in die jeweilige Lernwerkstatt. Dort sitzt die jeweilige Erzieherin bewusst nur am Rand, damit die Kinder sich frei entfalten können „Wenn sie den Platz dafür haben, dann tun sie das auch“, weiß Marion Mikus. Sie zählt die zahlreichen Vorteile auf, die sie seit Einführung der Lernwerkstätten Ende vergangenen Jahres festgestellt hat: Die Arbeit in den Werkstätten erziehe die Kinder zu mehr Selbstständigkeit. „Sie nehmen großen Anteil an ihrem eigenen Entwicklungsprozess“, so Mikus. Die Mädchen und Jungen würden viel mehr ausprobieren und so bis an den Rand ihrer Möglichkeiten gehen – oder sogar darüber hinaus. „Die Großen lernen außerdem Sozialkompetenzen, weil sie Rücksicht auf die Kleinen nehmen und diesen helfen“, sagt die Leiterin. Die Lernwerkstätten förderten außerdem die Kommunikation. „Es ist einfach eine sehr wertvolle Zeit“, lautet ihr Fazit.

Im November wurde die Lernwerkstatt in der KiTa ‚Zum Verklärten Christus‘ zertifiziert. Sie sind ein Projekt des Kreises Höxter mit finanzieller Unterstützung des Vereins Natur und Technik und der Doris-Wolf-Stiftung.

Text und Fotos: Birger Berbüsse

Schwerpunktthema: Erzieher(innen) sind anfälliger für Erkrankungen

weiterlesen

Katholische Kindertageseinrichtungen in Trägerschaft gem. GmbHs im Erzbistum Paderborn